Inhalt


Haus am Redonplatz

Die Bruderschaft weiß, dass sich sehr viele alte Menschen ein selbständiges Wohnen in einer vertrauten Umgebung und in Kontakt mit anderen wünschen. Aus diesen Gründen soll das bestehende Angebot erweitert werden.

Haus_am_Redonplatz

Es wurde daher am Redonplatz ein Neubau mit 19 Seniorenwohnungen errichtet, in dem selbständiges
Wohnen mit eigener Haushaltsführung möglich ist, gleichzeitig wird durch das Betreuungsangebot größtmögliche Sicherheit im Hintergrund gewährleistet.

Die Lage des Neubaus in unmittelbarer Nähe des vorhandenen Alten- und Pflegeheimes bietet hierfür ideale Voraussetzungen.

Die Wohnungen im Neubau werden wie jede andere Mietwohnung angemietet, die Betreuungsangebote
sind Wahlleistungen, die je nach Wunsch in Anspruch genommen werden können.

1. Grundstück

Der Neubau wurde an dem parkähnlichen Redonplatz in zentraler Lage im Mittelpunkt der Stadt Goch errichtet.

2. Grundüberlegungen zur Planung

Die Architekten haben es sich zur Aufgabe gemacht ein Gebäude zu konzipieren, das für die Bewohner des Hauses soviel Eigenständigkeit und Intimität wie möglich gewährleistet, aber auf der anderen Seite auch eine große Kommunikation mit den Nachbarn zuläßt.

Es soll bei dem Neubau erreicht werden, dass in dem Gebäude eine Balance entsteht zwischen selbstbestimmten Leben und selbständiger Lebensführung einerseits und Eingebundensein und sozialer Geborgenheit andererseits.

redonplatz-grundriss

3. Planung

Die Erschließung erfolgt über die 3-geschossige Eingangshalle und die großzügig verglasten Laubengänge. Zur vertikalen Erschließung ist ein Personenaufzug vorgesehen.

Bedingt durch Grundrißanordnung entstehen unterschiedliche Wohnungen, die sowohl von Einzelpersonen als auch von Ehepaaren angemietet werden können. Insgesamt entstehen innerhalb der Gesamtanlage 4 unterschiedliche Typen von Wohnungen mit einer Wohnfläche von 47–76 m².

Alle Wohnungen haben folgendes Raumprogramm: Wohnzimmer, Schlafzimmer, Küche mit Eßplatz, Abstellraum, behindertengerechtes Badezimmer, Eingangsflur und eine großzügige Loggia. Zu jeder Wohnung gehört ein Abstellraum im Keller.

4. Gestaltung

Das Gebäude wurde 3-geschossig errichtet und erhält flach geneigte Pultdächer. Um das Gebäude städtebaulich gut einzuordnen, wird das 3. Geschoß als Staffelgeschoß ausgebildet.

Die gewählten Materialien Putz, Glas und Holzverkleidung sollen dem Gebäude eine Leichtigkeit geben und gleichzeitig ein ansprechendes Ambiente für das betreute Wohnen sein.

Der Bauherr und die Architekten haben großen Wert auf die Gestaltung des Gebäudes gelegt, das durch seine moderne und anspruchsvolle Architektur positive Maßstäbe für die Stadt Goch setzen soll.

4